Archiv

Archive for Juni 2012

Deauville, Normandie

Außerhalb der Saison ist Deauville ein verschlafenes Nest: Die Schirme am Strand warten genauso auf den Ansturm aus Paris wie die Designer-Boutiquen rund um das Casino.

Leica M9, Summarit 75mm, Blende 2.5. In Lightroom 4 habe ich vor allem die Farbdynamik leicht reduziert, den Gesamtkontrast und die Klarheit erhöht sowie eine Vignette zugefügt (der Lichtabfall des Summarit zum Rand hin ist nicht nennenswert). An dem Ergebnis mußte ich dann in Photoshop noch die Spuren eines Seezeichens im Hintergrund entfernen.

Advertisements
Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: , ,

Impressionen aus Honfleur

Zugegeben – das normannische Honfleur an der Seinemündung gegenüber von Le Havre ist voll auf Tourismus eingestellt. Das merkt man selbst im Mai, wo Regen und Wind dem weniger wetterfesten Besucher schnell die Laune verhageln können und die Menge der Tagestouristen noch überschaubar ist. Das alte Hafenbecken mit seiner malerischen Häuserfront ist dennoch unbestritten eines der „Must See’s“ an der nordfranzösischen Atlantikküste. Hier einige erste Impressionen:

Die Malerin am alten Hafenbecken von Honfleur (Leica M9, Summilux 1.4/50 II) läßt sich vom aufziehenden Regen nicht beeindrucken.

Das alte Karussell am Hafenbecken ist normalerweise ein Magnet für alle Kinder. Im Mai ist es noch wenig frequentiert. (Leica M9, Nokton 1.2/35mm asph II)

Blick auf das Karussell am Hafenbecken (Leica M9, Summilux 1.4/50mm II, Offenblende, ISO 1000). Nach einem Abendessen im Le Vieux Clocher in Honfleur sind wir noch am Hafen entlang gebummelt. Bei abnehmendem Licht habe ich die Gelegenheit noch für einige Schnappschüsse bei 1/30sek genutzt. Natürlich ohne Stativ – das habe ich grundsätzlich nie dabei, wenn ich es brauchen könnte (ärgerlich, aber wahr). Na ja, ein paar Aufnahmen sind auch ohne Stativ noch brauchbar geworden.

%d Bloggern gefällt das: