Startseite > Gear & Gadgets > Leica Gadgets: Das Thumbie

Leica Gadgets: Das Thumbie

Das zeitlose Design der Leica M-Kameras wurde bereits 1954 mit der Leica M3 eingeführt. So mancher Leicafinado empfindet das Design der M-Kameras als optimal und nicht verbesserungsfähig. Kein Wunder, das Leica bei der digitalen Neuauflage der M8 und M9 ein optisch nahezu identisches Design verpasst hat.  Dieses Retrodesign hat allerdings nach meiner Ansicht einen Nachteil – es bietet keine guten Griffmöglichkeiten. Leica selbst hat das offensichtlich erkannt und bietet einen optionalen Handgriff an. Findige Zubehörhersteller haben nach anderen Lösungsmöglichkeiten gesucht und eine dem Schnellschalthebel der Film-Leica entlehnte Daumenmulde verpasst.

Ich finde das Thumbie von Steve Barnett besonders praktisch. Es ist aus Messing gefertigt und in Gehäusefarbe lackiert und wird mit Selbstklebeband unverrückbar auf dem Leica-Gehäuse fixiert. Laut Angabe von Steve hält das Selbstklebeband bombenfest und ist auch rückstandsfrei wieder entfernbar. Ersteres kann ich nach etwa 6 Monaten Dauerbetrieb bestätigen (gut, einen kalten Winter hat Thumbie noch nicht aushalten müssen), letzteres hatte ich bisher nicht nötig.

Die Lackierung des Thumbie ist ziemlich weich, so dass nach einiger Zeit mit ersten Abriebspuren zu rechnen ist. Ich finde das aber nicht schlimm, zumal darunter blankes Messing zum Vorschein kommt. Im praktischen Einsatz bewährt sich die Daumenablage vor allem bei längeren Verschlußzeiten sowie beim Tragen der Kamera mit der rechten Hand. Ich wickle mir dazu meist den Tragriemen um das Handgelenk und halte die Kamera auslösebereit – Zeigefinger am Auslöser, Daumen ruht hinter dem Thumbie – in der rechten Hand.

Das Thumbie gibt es direkt bei Steve Barnett in den UK – er bietet aber wohl auch über ebay an. Ich habe ihm einfach eine email geschickt (da er die Teile in Kleinserie herstellt, ist das vielleicht ganz gut, um die Verfügbarkeit/Lieferzeiten zu erfragen). Nähere Informationen über das Thumbie sowie Kontaktinformationen findet ihr auf Steves Blog.

Advertisements
Kategorien:Gear & Gadgets Schlagwörter: ,
  1. 21. Dezember 2011 um 03:28

    Lehrreicher Blogpost. Interessant, wenn man sowas auch mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten kann.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: