Archive

Archive for November 2011

Weihnachtspuzzle

Unser Herrenhuter Weihnachtsstern ist nach 11 Monaten wieder ans Tageslicht geholt worden und nähert sich der Fertigstellung.

(Leica M9, Voigtlaender Nokton 1.2/35mm bei Blende 1.4, in LR 3 teilentsättigt, beschnitten und kontrastverstärkt).

Und noch ein Schnappschuss aus der diesjährigen Vorstellung „Dickens by Candlelight“ vom Theatre Language Studio TLS Frankfurt

(Leica M9, Summilux 1.4/50mm bei Blende 1.4)

Einen wunderschönen ersten Advent!

Eindrücke von Occupy Wallstreet

Im Oktober – also vor dem Kälteeinbruch und den anschließenden Räumungsmaßnahmen habe ich den Zucotti Park besucht, wo seit einigen Wochen die Occupy Wallstreet Bewegung protestierte. Hier meine – durchaus zwiespältigen – Eindrücke.

„Love“ – eine klare Aussage – aber passt die wirklich zum Thema? Die Bewegung am Zucotti Park zog eine ganze Reihe unterschiedlicher Typen an – vom Ex- (oder Wieder-)Hippie über den Rentner, dessen Pension im Rauch der Finanzkrise verweht ist bis hin zur jugendlichen Idealistin, die ihre Meinung künstlerisch zum Ausdruck bringen will.

Was Occupy Wallstreet eigentlich aussagen bzw. erreichen will, blieb zumindest im Zucotti Park weitgehend verborgen. Was absolut nicht bedeutet, dass das Movement nur Happening Charakter hatte, wie allein schon die engagierte Pressearbeit zeigt.

Überhaupt „Pressearbeit“. Schwer zu zählen, aber in dem vollgestopftem Park bewegten sich nicht nur Hunderte von Touristen (wie ich auch ;-), sondern auch und vor allem Vertreter aller lokalen und überregionalen Medien …

… die sich auf Alles und Jeden stürzten, die auch nur den Ansatz einer Story versprachen.

Bleibt zum Abschluss das aktuell wohl verbreitetste Symbol von spontanten Bewegungen- die Guy Fawkes Maske.

Alle Aufnahmen enstanden im Oktober 2011 mit der Leica M9. Bestens geeignet im Gedränge war das Voigtländer Nokton 1.2/35mm, das genügend Weite aber dennoch ordentliches Freistellungspotenzial besitzt. In dem Gedränge am Zucotti Park kam es auf Unauffälligkeit wirklich nicht an – eigentlich hat jeder Zweite irgendein Knipsgerät in der Hand. Dennoch wurden die echten und Scheinprofis mit ihren schwarzen Boliden deutlich kritischer beäugt als ich. Ich weiß nicht wirklich, woran es liegt, denn schließlich ist eine CaNiSo auch nicht unbedingt auffällig. Vielleicht liegt es an den ausladenden und dominanten Abmessungen hochwertiger Zoomobjektive, die auch bildlich ständig drohend auf ihre Opfer gerichtet zu sein scheinen.

%d Bloggern gefällt das: